Nummer: 101284
Akronym:
Titel (deutsch): Sichtung von Delosperma unter pannonischen Bedingungen am Königshof
Projektstart: 01.01.2013
Projektende: 31.12.2015
AuftragnehmerIn: HBLFA für Gartenbau Schönbrunn und Österreichische Bundesgärten
Projektleitung: Jürgen Knickmann
Finanzierungsstellen: Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Wissenschaftszweig: LAND- U. FORSTWIRTSCHAFT, VETERINÄRMEDIZIN / Gartenbau, Obstbau / Zierpflanzenbau / AGRARWISSENSCHAFTEN, VETERINÄRMEDIZIN

Zielsetzung

Zahlreiche neue Sorten von Delosperma erscheinen derzeit im Angebot der Gärtnereien. Diese ei-gentlich bis dahin nicht sehr wichtige Kultur entwickelt sich dynamisch, farbenfrohe Auslesen aus zum Teil wenig bekannten Arten wirken vielversprechend. Die Gattung Delosperma hat ihr natürliches Verbreitungsgebiet in Süd-Afrika, die Winterhärte wird deshalb ein besonders wichtiges Sichtungskri-terium sein. Im Jahr 2012 wurden bereits ca 30 Sorten von zwei österreichischen Anbietern auf dem Gelände des Sichtungsgartens Königshof aufgepflanzt: die erste Nachwinterbonitur wird schon Früh-ling 2013 stattfinden.

Bedeutung des Projekts für die Praxis

Abschlussbericht


Kurzfassung (deutsch)

In den Jahren 2012 bis 2015 wurden am Standort Königshof Daten zu insgesamt 34 Arten und Sorten von Delosperma erfasst und ausgewertet. Drei davon konnten aufgrund von Zweifeln an ihrer Echtheit gar nicht bewertet werden, bei einer weiteren (D. congestum 'Lesotho') blieben Unsicherheiten. Die beste Einstufung als "ausgezeichnete Sorte" konnte zweimal vergeben werden (D. nubigenum, D. 'John Proffitt'). Vier Arten / Sorten erzielten "sehr gute Art bzw. Sorte", u.a. Fire Spinner und 'World Seeds'. Bei acht Arten / Sorten reichte es für "gute Art / Sorte", u.a. 'Bernadette', Red Mountain oder 'Kelaidis'. Sieben Arten oder Sorten, die in Gartenkultur mehr Aufmerksamkeit und Pflege erfordern, erhielten die Einstufung als "Liebhaberart" bzw. "Liebhabersorte". Insgesamt zehn wenig vitale Arten / Sorten konnten nur als "entbehrlich" aus der Testung hervorgehen, u.a. 'Badenia Red', Beaufort West' oder 'Peach Star'. Die Gattung Delosperma und ihre ca. 170 Arten waren und sind Gegenstand taxonomischer Forschung, sowohl in der Wissenschaft, als auch in gartenbaulicher Kultur bleiben diverse Fragen offen.

Berichtsdokumente/Anlagen


logo Sichtung von Delosperma unter pannonischen Bedingungen am Königshof - BGB 3967 (2823.88 kB)
BerichtsautorInnen: Jürgen Knickmann
Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns