Nummer: 10639
Akronym:
Titel (deutsch): Einfluss der Energieversorgung vor und nach der Abkalbung auf Produktionsdaten, Stoffwechsel, Milchqualität und Körperzusammensetzung von Milchkühen
Projektstart: 01.01.1999
Projektende: 18.06.2007
AuftragnehmerIn: Direktion Raumberg-Gumpenstein
Projektleitung: Dr. Leonhard GRUBER
Finanzierungsstellen: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Wissenschaftszweig:

Zielsetzung

Mit dem vorliegenden Projekt soll der Einfluss mangelnder und überhöhter Energiezufuhr gegenüber normgerechter Versorgung vor und nach der Abkalbung auf Produktionsdaten, Stoffwechsel, Milchqualität und Körperzusammensetzung von Milchkühen geprüft werden. Diese Frage ist für die Milchviehhalter von großer betriebswirtschaftlicher Bedeutung. Denn die Stoffwechselerkrankungen führen zu empfindlichen Leistungsminderungen, Fruchtbarkeitsstörungen, überhöhten Tierarztkosten, geringerer Nutzungsdauer und Tierverlusten.

Abschlussbericht


Kurzfassung (deutsch)

Im vorliegenden Projekt sollte der Einfluss mangelnder und überhöhter Energiezufuhr gegenüber normgerechter Versorgung vor und nach der Abkalbung auf Produktionsdaten, Stoffwechsel, Milchqualität und Körperzusammensetzung von Milchkühen geprüft werden. Die Energieversorgung vor der Abkalbung wirkte sich signifikant auf die postpartale Milchleistung aus (Gruppe präp.75 = 25,4 kg ECM, Gruppe präp.100. = 28,5 kg ECM, Gruppe präp.125 = 30,0 kg ECM). Ein stärkerer Effekt war bei der Energieversorgung postpartum zu verzeichnen, wo die Gruppe postp.75 (21,4 kg ECM) den Gruppen postp.100 (30,0 kg ECM) und postp.125 (32,5 kg ECM) deutlich unterlegen war. Bei Betrachtung des Einflusses der präpartalen Energieversorgung auf die Milchinhaltsstoffe gab es kaum Unterschiede zwischen den Gruppen. Postpartum traten bei allen Milchinhaltsstoffen signifikante Unterschiede zwischen den einzelnen Gruppen auf. Die Energieversorgung wirkte sich hier am stärksten auf den Eiweißgehalt aus (3,00 zu 3,27 und 3,40 % bei postp.75, postp.100 bzw. postp.125). Die Differenz im Fettgehalt zwischen den Gruppen postp.75 und postp.125 lag bei 0,34 % (4,41 % bzw. 4,07 %). Im Versuch zeigten sich keine Wechselwirkungen zwischen der Energieversorgung präpartum und der Energieversorgung postpartum hinsichtlich der Milchleistungsparameter. Bei der Futteraufnahme war die Wirkung unterschiedlicher Energieniveaus vor der Abkalbung auf die verschiedenen Gruppen postpartaler Energieversorgung nahezu gleich.

Berichtsdokumente/Anlagen


logo Einfluss Energieversorgung vor Abkalbung auf Stoffwechsel (Lins-Gruber-Obritzhauser Übers. Tierernährg 31, 2003).pdf (1682.56 kB)
BerichtsautorInnen: Leonhard Gruber et al., Mathias Lins, Marcus Urdl et al.
logo 10639_Forum_angewandte_Forschung_Fulda.pdf (140.49 kB)
BerichtsautorInnen:
logo 10639_Viehwirtschaftliche_Fachtagung.pdf (82.22 kB)
BerichtsautorInnen:

Publikationen durch ProjektleiterIn


Einfluss der Energieversorgung vor und nach der Abkalbung auf Produktionsdaten, Stoffwechsel, Milchqualität und Körperzusammensetzung von Milchkühen
Download Abschlussbericht: Einfluss der Energieversorgung vor und nach der Abkalbung auf Produktionsdaten, Stoffwechsel, Milchqualität und Körperzusammensetzung von Milchkühen (2447.68 kB)

logo 10639_Viehwirtschaftliche_Fachtagung.pdf (82.22 kB)
BerichtsautorInnen:
Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns