Nummer: 10209
Akronym:
Titel (deutsch): Bildungsinitiative Tiergesundheit
Projektstart: 01.01.2003
Projektende: 19.06.2006
AuftragnehmerIn: Direktion Raumberg-Gumpenstein
Projektleitung: Dr. Leopold PODSTATZKY
Finanzierungsstellen: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Wissenschaftszweig:

Zielsetzung

Aus einer schriftlichen Befragung Anfang des Jahres 2003 ging hervor, dass länderweise unterschiedliche Bildungs- und Beratungsprodukte (Seminare, Broschüren, Kurse) angeboten werden. Es besteht aber weiterhin Nachfrage nach weiteren Qualifizierungsangeboten, speziell was Fragen der Tiergesundheit im Biolandbau betrifft. Bei einem Workshop wurden von den Arbeitsgruppen anhand von den Befragungsergebnissen eine Liste zukünftig erforderlicher Bildungsprodukte erarbeitet, die umgesetzt und angeboten werden sollen. Ziel ist die Erstellung von bundesweit einheitlichen Bildungsprodukten sowohl für den konventionellen als auch biologischen Bereich zur Höherqualifizierung der Betriebsleiter im Bereich Tiergesundheit.

Abschlussbericht


Kurzfassung (deutsch)

Nachdem das Produkt Eutergesundheit im Jahr 2003 abgeschlossen wurde, konnten 2004 die folgenden Produkte umgesetzt werden: 1) Parasiten (Broschüre) 2) Stallfliegen (Broschüre) 3) Schwein (Seminardesign und Broschüre) Parasiten und Stallfliegen wurden im Frühjahr 2004 fertiggestellt und an die Länder LFIs verteilt. Bei der Erstellung des Schweineproduktes (Sauen- und Ferkelgesundheit rund um die Geburt, Seminar und Broschüre) traten die Unterschiede zwischen biologischer und konventioneller Wirtschaftsweise deutlich zu Tage, sodass ein Produkt jeweils für die biologische und die konventionelle Seite erstellt wurde. Die Produkte Eutergesundheit, Schweine- und Ferkelgesundheit rund um die Geburt, Sauen- und Ferkelgesundheit rund um die Geburt (bio) wurden vom Tiergesundheitsdienst als Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Fortbildungsverpflichtung der TGD Teilnehmer anerkannt.

Berichtsdokumente/Anlagen


logo Bildungsinitiative TIergesundheit 3429.pdf (20.84 kB)
BerichtsautorInnen: Leopold Podstatzky-Lichtenstein
Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns