Willkommen!

DaFNE   steht für „Datenbank für Forschung zur Nachhaltigen Entwicklung“ des Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT).

Das BMLRT unterstützt innovative Projekte und Ideen in der Forschung durch gezielte Forschungsaufträge, die Sie in DaFNE einreichen können.

Suchen Sie nach Forschungsaktivitäten im BMLRT und informieren Sie sich über aktuelle Projektergebnisse.

Aktuelle Information:

Das neue Programm für Forschung und Entwicklung im BMLRT für die Jahre 2020 bis 2025 ist ab 01. Jänner 2020 wirksam.

Abt. Präs. 8 - Forschung, Entwicklung und Unternehmensservice

Aktuelle Ergebnisse


© HBLFA Raumberg-Gumpenstein

28.02.2020

Futterwert und Siliereignung von Ganzpflanzensilagen verschiedener Hirse-Sorten in der Rinderfütterung

War Hirse in der österreichischen Landwirtschaft bis vor einigen Jahren ein typisches Nischenprodukt, so nahm ihr Einsatz in den letzten Jahren deutlich zu. Der Hauptgrund dafür liegt darin, dass Maisbestände unter dem Maiswurzelbohrer stark ... mehr lesen

© Quelle: AGES/ Katharina Wechselberger

19.02.2020

ERA-NET C-IPM: Eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen - Vorhersage der Drahtwurmaktivität in der obersten Bodenschicht als Entscheidungshilfe für integrierte Pflanzenschutzmaßnahmen in betroffenen landwirtschaftlichen Kulturen

Drahtwürmer, die Larven der Schnellkäfer (Coleoptera: Elateridae), sind bodenbewohnende Insekten, die die unterirdischen Teile einer Vielzahl von Kulturen befallen und dadurch schwere wirtschaftliche Schäden verursachen. Typischerweise schädigen ... mehr lesen

© HBLFA Raumberg-Gumpenstein

12.02.2020

Vergleich und Analyse der Synergien von Umwelt- und Nachhaltigkeits-bewertungen auf Milchviehbetrieben in Österreich

Im Kontext der zukünftigen europäischen Agrarpolitik hängt die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Milchwirtschaft von ihrer Fähigkeit ab, sich durch die Einhaltung hoher Umweltstandards und Nachhaltigkeitsleistungen auszuzeichnen. Um ... mehr lesen

© Arne Nothdurft

04.02.2020

ERA-NET SUMFOREST: Forstwirtschaft mit Mischwäldern - geringes Risiko, hohe Widerstandskraft

Die Förderung von Mischbeständen wird als ein geeignetes Mittel angesehen, um die österreichischen Wälder an den Klimawandel anzupassen. Das Projekt REFORM widmete sich der Frage, ob durch die Baumartenmischung die Widerstandskraft von Wäldern ... mehr lesen

© HBLFA Raumberg-Gumpenstein

29.01.2020

Alpine Landschaften im Klimawandel: Einfluss von Landnutzungsänderungen auf regulierende Ökosystemleistungen, Biodiversität, Gesundheit und Wohlbefinden

Es wurde untersucht, ob sich durch das Brachfallen von halbnatürlichen Mähwiesen die Pflanzenartenzusammensetzung der Vegetation, die Pflanzenartenvielfalt, bodenchemische Parameter im Oberboden, mikrobiologische Prozesse im Boden und ... mehr lesen

© HBLFA Raumberg-Gumpenstein
© Andenlupinen am Versuchsfeld in Trautenfels 2018, Foto: Waschl, H.

29.01.2020

Unbekannte Andenlupine: Erste Anbauerfahrungen aus Österreich

Die Andenlupine (Lupinus mutabilis) ist eine einjährige Leguminose mit einem hohen Eiweiß- und Ölgehalt. In Mitteleuropa ist diese Kulturpflanze kaum bekannt. Im Zuge des EU-Projektes LIBBIO wird die Andenlupine in der Abteilung Biologischer ... mehr lesen

© Quelle: BMLRT, Fotograf Alexander Haiden

29.01.2020

Veröffentlichung von Waldforschungsergebnissen

Das Zentralblatt für das gesamte Forstwesen (Austrian Journal of Forest Science, kurz AJFS) wurde vom Department für Wald- und Bodenwissenschaften (früher Fachgruppe Forstwirtschaft) der Universität für Bodenkultur Wien und des Bundesamt und ... mehr lesen